Menu
menu

Nen Euro für die Vielfalt

Am Donnerstag hat Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert das Projekt "Nen Euro für die Vielfalt" als Schirmherrin im Scheunenladen der Familie Stallbaum in Stendal gestartet.

Ministerin Dalbert: "Das ist ein tolles Projekt! Da brauche ich nicht lange zu überlegen, natürlich bin ich dabei! Ich freue mich über jede Initiative, die die Artenvielfalt in unseren ländlichen Räumen erhält. Ich bin begeistert, wie engagiert die Landwirtinnen und Landwirte hier sind. Wenn die Menschen in ihren Orten ihre eigenen Ideen umsetzen, werden sie Erfolg haben. Hier kann jeder ganz einfach und ganz konkret etwas dafür tun, dass Lebensräume für Insekten, Vögel und Kleinsäuger entstehen."

Worum geht es genau: An fünf Stellen in der Region Stendal wurden versiegelte Sammelboxen aufgestellt. Dort besteht für jedermann die Möglichkeit, einen Betrag seiner Wahl einzuwerfen. Mit dem gesammelten Geld werden dann Blühflächen zur Frühjahrsaussaat 2020 auf Landwirtschaftsflächen von Familie Stallbaum angelegt. Bis zum Herbst wächst dann eine mit den Imkern und Naturschützern der Region abgestimmte Blühmischung anstelle von Mais, Weizen und Roggen. Das ist nicht nur gut für die Insekten sondern auch ein Augenschmaus für die Vorbeikommenden.