Menu
menu

Dialogreihe „Energiewende in Sachsen-Anhalt"

Sachsen-Anhalt im Wandel

Schritt für Schritt wird in Sachsen-Anhalt an der Energiewende hin zu 100 Prozent Erneuerbaren Energien gearbeitet. An der Energiewende sind viele unterschiedliche Akteure beteiligt. Es gibt immer wieder neue Entwicklungen, Ideen und gesetzliche Rahmenbedingungen. Daher unterstützt das Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt den kontinuierlichen Austausch mit allen Akteuren in Sachsen-Anhalt. Mindestens zweimal im Jahr wird eine Veranstaltung mit dem Ziel sich gemeinsam auszutauschen angeboten. Bei bestimmten Anlässen oder zu aktuellen Themen kann es zusätzliche Veranstaltungstermine geben.    

Zum Seitenanfang

Konsultationsveranstaltung zum Grünbuch "Entwicklung einer Wasserstoffstrategie für Sachsen-Anhalt"

Die Konsultationsveranstaltung zum Grünbuch „Entwicklung einer Wasserstoffstrategie für Sachsen-Anhalt“ fand am 14.10.2020 als Hybridveranstaltung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und online mit insgesamt 92 Teilnehmern statt. Teilgenommen haben Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie von Kammern und Verbänden. Die Veranstaltung wurde durch das Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten und dem Ministerium für Infrastruktur und Digitales ausgerichtet.

Eingebettet in die Keynote, die Impulsvorträge und die Darstellung der Standpunkte der Landesregierung wurden gemeinsam mit den Teilnehmenden konkrete Maßnahmen und Handlungsempfehlungen zur Erreichung der im Grünbuch definierten Zielstellungen diskutiert.  So wurde auf die Bedeutung von Wasserstoff für die Energiewende, für den Klimaschutz und die Auswirkungen auf die Umwelt eingegangen. Weiterhin wurde über Wasserstoff in den Sektoren Industrie, Energie und Wärme sowie Verkehr diskutiert. Des Weiteren wurde die Relevanz der Forschung und Entwicklung im weitläufigen Themenfeld Wasserstoff erörtert. Die Diskussionsbeiträge der Veranstaltung und die schriftlich eingegangenen Stellungnahmen zum Grünbuch werden im Weiteren bei der Erstellung eines Weißbuchs zur Wasserstoffstrategie berücksichtigt.

Eine aktive Mitwirkung der Akteure im Land im weiteren Strategieprozess sowie bei der Umsetzung der Strategie wird sehr begrüßt.

Weitere Informationen unter: https://mule.sachsen-anhalt.de/energie/erneuerbare-energien/wasserstoff/

Zum Seitenanfang

Dialogreihe als Austauschplattform

Das als Dialogreihe bekannte Format wird wiederbelebt. Die erste Dialogreihe startete unter sehr hohem Interesse aller angesprochenen Akteure. Die Ergebnisse der einzelnen Veranstaltungen bilden die Basis der Themenschwerpunkte der stets folgenden Dialogreihe.

Zum Seitenanfang

Windenergie für morgen

Am 05.03.2020 fand die Veranstaltung „Windenergie für morgen“ aus der Dialogreihe „Energiewende in Sachsen-Anhalt“ mit über 60, also sehr vielen Teilnehmenden unterschiedlicher Branchen statt. Im Beisein von Energieministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert und Staatssekretär Klaus Rehda wurden die aktuellen Entwicklungen der Windenergie in Deutschland und Sachsen-Anhalt und die Notwendigkeit der Flächenausweisungen für die Windenergieerzeugung besprochen. Die Regionale Planungsgemeinschaft Harz ermöglichte allen Teilnehmenden einen Einblick in den IST-Verfahrensablauf für die Erstellung des sachlichen Teilplans Wind und die dabei zu berücksichtigenden Kriterien. Weiterhin gab es interessante Einblicke in die Akzeptanzforschung zu erneuerbaren Energien und den aktuellen Forschungsergebnissen hierzu.

Im 2. Teil der Dialogveranstaltung wurden in Arbeitsgruppen Schwerpunkte zur „Windenergie für morgen“ erarbeitet. Die Thematik der Akzeptanz von Windenergieanlagen stand als ein wichtiger Faktor für das Gelingen der Energiewende im Fokus. Parallel wurde die Thematik der Flächenverfügbarkeit bearbeitet und vielseitig diskutiert. Vor allem aus den Diskussionsergebnissen der Arbeitsgruppen werden sich weitere Handlungsfelder zum Gelingen der Energiewende ableiten.

Zum Seitenanfang

„Post-EEG“ – Perspektiven nach Förderende

Für die erste Dialogreihe wurde aufgrund vieler Schnittstellen zu den verschiedensten Akteuren der Energiewende der Themenschwerpunkt „Post-EEG“ – Perspektiven nach Förderende ausgewählt. Im gemeinsamen Dialog mit fast 30 Teilnehmenden  wurde genau diese zeitliche Phase nach dem Auslaufen der Förderung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz („Post-EEG“) betrachtet und vielschichtig hinsichtlich der unterschiedlichen technologiespezifischen Herausforderungen diskutiert.

Zum Seitenanfang

Referat Energiewende, Energietechnologie, Energieeffizienz

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg


E-Mail: energiedialog(at)mule.sachsen-anhalt