Klima- und Energiekonzept des Landes Sachsen-Anhalt

Deckblatt Klima- und Energiekonzept Sachsen-Anhalt (Stand 05.02.2019)
Klima- und Energiekonzept Sachsen-Anhalt (Stand: 05.02.2019); Beim Anklicken des Bildes öffnet sich die PDF (4,3 MB)

Sachsen-Anhalt ist auf dem Weg, das im Koalitionsvertrag vereinbarte Klimaschutzziel für 2020 zu erreichen. Bis dahin sollen die Treibhausgasemissionen auf 31,3 Millionen Tonnen sinken. Die derzeitige Emissionslücke beträgt noch ca. 1,8 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente.

Am 19. Februar 2019 hat das Kabinett ein Klima- und Energiekonzept für Sachsen-Anhalt beschlossen. Erstmals wird in Sachsen-Anhalt ein Ansatz verfolgt, bei dem der Klimaschutz und die Energiewende gemeinsam zur Einsparung von Treibhausgasemissionen betrachtet werden. Dies trägt dem Status Sachsen-Anhalts als traditionelles Energieland Rechnung und ist ein Bekenntnis zur Energiewende mit dem Ziel einer vollständigen Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen.

Das Klima- und Energiekonzept ist in Anlehnung an die fünf Handlungsfelder des Klimaschutzplans 2050 der Bundesregierung gegliedert. Zukünftig können Maßnahmen zur Einsparung von Treibhausgasemissionen bei der Fortschreibung des Klimaschutzplans 2050 direkt auf Bundesebene eingebracht werden. Das Klima- und Energiekonzept enthält 72 Maßnahmen zur Einsparung von Treibhausgasemissionen. Erstmals wurden für diese Maßnahmen der Einspareffekt und die Kosten für die Jahre 2020 und 2030 berechnet. Auch der Abschlussbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ wurde berücksichtigt.

Das Klima- und Energiekonzept von Sachsen-Anhalt steht auf einer breiten gesellschaftlichen Basis. In den Entstehungsprozess wurden Verbände, Kammern, Hochschulen, kommunale Spitzenverbände und die Öffentlichkeit umfassend eingebunden.

Zur Begleitung der Umsetzung der Maßnahmen des Klima- und Energiekonzeptes ist ein unabhängiger wissenschaftlicher Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Reimund Schwarze berufen.

Die besondere Bedeutung Erneuerbarer Energien und der Energieeffizienz wird bei Betrachtung der ermittelten Treibhausgasminderungspotentiale deutlich: Durch den weiteren Ausbau Erneuerbarer Energien und die Einsparung von Energie bei Gebäuden können die Treibhausgasemissionen in Sachsen-Anhalt bis zum Jahr 2020 um mehr als 700.000 Tonnen CO2-Äquivalent pro Jahr und bis 2030 um fast sechs Millionen Tonnen CO2-Äquivalent pro Jahr zum Wohl der Umwelt verringert werden.


Das Klima- und Energiekonzept steht hier zum Download bereit. (PDF, 4 MB)

Klimaschutzprogramm 2020 des Landes Sachsen-Anhalt

Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt hat im Jahr 2010 das Klimaschutzprogramm 2020 (pdf, nicht barrierefrei) beschlossen. Das Programm fasst eine Vielzahl von Maßnahmen zusammen, die zur Einsparung von Energie und zur Senkung des Ausstoßes von Treibhausgasen führen. Mit diesem Programm wurde das Klimaschutzprogramm aus dem Jahr 1997 abgelöst.

Im Dezember 2015 wurde die Halbzeitbilanz für das Klimaschutzprogramm 2020 (pdf, nicht barrierefrei) von der Landesregierung vorgestellt. Hierfür wurde eine Monitoring zum Klimaschutzprogramm durchgeführt. Die Ergebnisse können Sie nachlesen im Endbericht (pdf, nicht barrierefrei).

Das Klimaschutzprogramm 2020 baut auf den Daten und Informationen des Klimaschutzkonzeptes „Potentiale für eine nachhaltige Klimaschutzpolitik" (pdf, nicht barrierefrei) auf, das durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt im Jahr 2007 in Auftrag gegeben wurde.

Kommunaler Klimaschutz

Sachsen-Anhalt hat ein großes Potential beim kommunalen Klimaschutz: Es gibt 218 politisch selbstständige Städte und Gemeinden (Stand: 31. Dezember 2015). Diese haben als Planungsträger, Eigentümer von Gebäuden oder Energieversorger wichtige Aufgaben bei der Umsetzung von Energie- und Klimazielen. Gleichzeitig sind Kommunen Vorbild für private Haushalte und das Gewerbe. Die Broschüre "Erfolge kommunalen Klimaschutzes in Sachsen-Anhalt - Beispielhafte Projekte" ist eine Anregung für nachhaltiges Handeln, für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen und für mehr Wertschöpfung vor Ort.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
  • Instagram-Icon
Logo Sachsen-Anhalt Europawahl
Kontakt Info
Referat Klimawandel, Klimaschutz
Frau Schwabe-Hagedorn

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

Anschrift
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg
Telefon
Tel.: +49 391 567-1688