Imkerei in Sachsen-Anhalt

Honigbiene auf gelber Blüte

Die Imkerei hat in Sachsen-Anhalt große Bedeutung. Honigbienen liefern Honig, Zusätze für Heilmittel aber auch Bestandteile für die Kosmetik. Noch bedeutsamer ist ihre Rolle für die Landwirtschaft sowie den Obst- und Gartenbau. Durch ihre Bestäubungsleistung sichern Bienen die Erträge vieler Kultur- und Nutzpflanzen. Gleichzeitig helfen sie die Vielfalt in der Natur zu erhalten.

Daten und Fakten

eine Biene fliegt auf eine rote Blüte zu
Eine Biene fliegt zum Pollensammeln auf eine Mohnblüte zu

1.851 im Imkerverband Sachsen-Anhalt e.V. und im Verband Buckfastimker Sachsen-Anhalt-Thüringen e.V. organisierte Imker und Imkerinnen halten rund 13.681 Bienenvölker auf einer Fläche von 20.452  Quadratkilometern. Die Bienenvölkerdichte beträgt in Sachsen-Anhalt etwa 0,7 Bienenvölker pro Quadratkilometer. Der Honigertrag je Bienenvolk und Jahr liegt in Sachsen-Anhalt im Durchschnitt der Jahre 2010 bis 2016 bei 34 Kilogramm

2016 wurden nach Angaben des Deutschen Imkerbundes von den Imkern des Imkerverbandes Sachsen-Anhalt e.V. in Sachsen-Anhalt 424,1 Tonnen Honig erzeugt. Der Pro-Kopf-Verbrauch an Honig beträgt derzeit etwa 1,0 Kilogramm pro Jahr. Der Honig der Imker Sachsen-Anhalts nimmt einen Anteil von 19 Prozent des Verbrauchs der 2,25 Millionen Einwohner unseres Landes ein. Jedes fünfte in Sachsen-Anhalt verzehrte Glas Honig stammt aus dem eigenen Land.

Ca. 80 Prozent der Kulturpflanzen und ein großer Teil der Wildpflanzen sind auf die Insektenbestäubung angewiesen. Im Obst- und Gartenbau wird der Bestäubungsanteil durch die Bienen auf  90 Prozent geschätzt. Der Nutzen für die Sicherung der Ernten und die Erhaltung der Wildflora und des Artenreichtums durch die Bestäubungsleistung der Bienen wird auf ein Vielfaches des Honigertrages geschätzt.

Die Bienenhaltung und somit auch die Bestäubungsleistung sowie die Honigproduktion in Sachsen-Anhalt haben sich in den letzten Jahren auf einem niedrigen Niveau stabilisiert. Die Imkerei in Sachsen-Anhalt wird weitgehend im Nebenerwerb und als interessante Freizeitbeschäftigung betrieben.

Mehrere Bienen auf einer Honigwabe

>>> EU-Bienenförderung in Sachsen-Anhalt

Auch im Imkereijahr 2017/2018, mit dem Maßnahmezeitraum ab dem 1. August 2017, werden Fördermaßnahmen auf der Grundlage der folgenden Richtlinie gewährt. Antragsberechtigt sind der Imkerverband Sachsen-Anhalt e. V., die Imkervereine, die in Sachsen-Anhalt ihren Sitz haben sowie die Einzelimker, die ihren Sitz in Sachsen-Anhalt haben und ihre Bienen in Sachsen-Anhalt betreuen... weiterlesen

>>> Fördermaßnahmen

Imker, die ihren Wohnsitz in Sachsen-Anhalt haben und ihre Bienen in Sachsen-Anhalt betreuen, können gemäß Artikel 55 ff. der Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 17. Dezember 2013 eine Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse erhalten. Antragsteller sind der Imkerverband Sachsen-Anhalt e.V., der Verband Buckfastimker Sachsen-Anhalt-Thüringen e.V., Imkervereine sowie Imker, die ihren Wohnsitz in Sachsen-Anhalt haben und ihre Bienen in Sachsen-Anhalt betreuen... weiterlesen

Dokumente

Informationsflyer zur Imkerei in Sachsen-Anhalt (pdf, nicht barrierefrei)