Menu
menu

Existenzgründungsbeihilfe Junglandwirte

Förderung für Junglandwirte und Junglandwirtinnen

In der Landwirtschaft steht ein Generationenwechsel an. Es werden engagierte junge Menschen benötigt, die in den Dörfern Sachsen-Anhalts etwas bewegen wollen und Verantwortung übernehmen. Deshalb unterstützt das Land junge Menschen beim Aufbau eines eigenen Betriebes mit bis zu 70.000 EURO über fünf Jahre über die "Existenzgründungsbeihilfe Junglandwirte". Damit werden die ländlichen Räume gestärkt, Wertschöpfung ermöglicht und Arbeitsplätze direkt vor Ort geschaffen. 

Mit der "Existenzgründungsbeihilfe Junglandwirte" soll Junglandwirtinnen und Junglandwirten die Erstniederlassung und die erstmalige Aufnahme einer selbstständigen, eigenverantwortlichen landwirtschaftlichen Tätigkeit erleichtert werden. Ziel ist es, nachhaltige Unternehmensgründungen zu fördern, die sich in der Region etablieren.

Zum Seitenanfang

Junglandwirteförderung: Was es zu beachten gibt

Förderfähig sind Personen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung höchstens 40 Jahre alt sind (nicht älter als 40 Jahre bedeutet: Antragstellung bis zu einem Tag vor dem 41. Geburtstag möglich), über ausreichende berufliche Qualifikation verfügen und sich erstmals in einem landwirtschaftlichen Betrieb als Landwirt niederlassen.

Hauptwohnsitz und Unternehmenssitz müssen in Sachsen-Anhalt liegen.

Es ist ein Geschäftsplan einzureichen, aus der die Entwicklung des Unternehmens hervorgeht. Darüber hinaus sind Leistungen für ökologische Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz darzustellen und zu erbringen.

Junglandwirte/Junglandwirtinnen, die die Zuwendungsvoraussetzungen erfüllen und innerhalb von 24 Monaten nach der ersten Niederlassung einen Antrag stellen, können bis zu 70.000 Euro innerhalb von fünf Jahren als Zuschuss erhalten.

Die notwendigen Antragsunterlagen und Hinweise zum Verfahren finden Sie unter https://mule.sachsen-anhalt.de/landwirtschaft/landwirtschaft-in-sachsen-anhalt/elektronischer-agrarantrag/ Stichwort Investitionsförderung - Existenzgründungsbeihilfe Junglandwirte - FP 6801.

Zum Seitenanfang