Menu
menu

Das Ministerium als Arbeitgeber

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie ist eine oberste Landesbehörde in Sachsen-Anhalt. Es ist fachlich unter anderem zuständig für die Bereiche Naturschutz, Wasserwirtschaft, Klimaschutz, Umweltschutz, Agrarpolitik, Forsten und Landwirtschaft. Im Ministerium arbeiten ca. 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Von "A" wie Agrarwissenschaft bis "Z" wie Zahlstelle bietet das MULE und seine nachgeordneten Behörden vielfältige und anspruchsvolle Einsatzmöglichkeiten im öffentlichen Dienst.

Darüber hinaus bietet das MULE Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie,
  • einen regelmäßigen Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr,
  • individuelle und umfassende Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten,
  • Betriebliche Altersvorsorge und
  • Behördliches Gesundheitsmanagement

Wussten Sie schon? Das MULE ist Mitglied im Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" und bekennt sich damit zu den Werten des Netzwerkes und zu einer familienfreundlichen Personalpolitik.

Ihre fachlichen Stärken sind bei uns gefragt - im Direkteinstieg, als Hochschulabsolvent/-in oder sie sammeln erste Erfahrungen als Praktikant/-in. Lesen Sie hier, welche Möglichkeiten wir anbieten:

Ministerium präsentiert sich auf Messe "Perspektiven" in Magdeburg

Sachsen-Anhalt sucht Nachwuchs für die Umwelt-, Forst- und Landwirtschaftsverwaltung. Wer Interesse hat, kommt am 24./25. September 2021 zur Messe „Perspektiven“ in Magdeburg. In Messehalle 1, am Stand Nr. 146  informiert das Ministerium über die Möglichkeiten der Vorbereitungsdienste, dualen Studiengänge und Praktika. 

Der Vorbereitungsdienst ist eine zusätzliche verwaltungsbezogene Ausbildung, die auf einem Hochschulstudium aufbaut. Er ist Voraussetzung, um Beamtin oder Beamter in der jeweiligen Laufbahn zu werden. Der Vorbereitungsdienst dauert zwischen 1,5 und 2 Jahren. Dabei lernen die Anwärter/-innen und Referendare/-innen die verschiedenen Bereiche in  der Forst-, Umwelt- oder Landwirtschaftsverwaltung in Sachsen-Anhalt kennen und absolvieren Lehrgänge im Verwaltungs- und Fachrecht. So sind sie gut gewappnet für ihre berufliche Zukunft. Es werden zwischen 1.700 und 2.500 Euro im Monat gezahlt. 

Ausbildung und Praktikum 2021 in den Grünen Berufen

Der Schulabschluss naht und somit die Zeit für Schulabgängerinnen und Schulabgänger in das Berufsleben zu starten. Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Auszubildende von Betrieben gesucht, die in den sogenannten Grünen Berufen ausbilden. Grüne Berufe sind Berufe im Agrar- und Ernährungssektor, in denen landwirtschaftliche Produkte angebaut, verarbeitet und vermarktet werden. In Sachsen-Anhalt können 13 Grüne Berufe (Grüne Berufe - für welchen entscheidest Du Dich?) erlernt werden. 

Zur Berufsorientierung kann auch ein Praktikum hilfreich sein. Die Aktion „#MeinPraktikumMeineAusbildung21" ist eine Initiative von Landesministerien, Wirtschaftskammern, Gewerkschaften, Arbeitsagenturen und Verbänden im Land Sachsen-Anhalt.

Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite zur Berufsausbildung.

Zum Seitenanfang

22 junge engagierte Kolleginnen und Kollegen starten ihre Karriere im Ministerium

22 neue Anwärterinnen und Anwärter sowie Referendarinnen und Referendare der Umwelt-​, Forst-​ und Landwirtschaftsverwaltung haben am 1. Oktober 2020 ihren Vorbereitungsdienst unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf begonnen. Der Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-​Anhalt, Klaus Rehda überreichte ihnen am Donnerstag ihre Ernennungsurkunden.

Weiterlesen