Menu
menu

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie die aktuellsten Pressemitteilungen des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-​Anhalt. Alternativ können Sie auch die Suchfunktion nutzen, um weitere Pressemitteilungen zu recherchieren.

ELER-Naturschutzprojekt wird mit 740.000 Euro gefördert

Wertvolle Aue: Dornburger Alte Elbe wird reaktiviert

09.09.2020, Magdeburg – 102 / 2020

  • Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie

Deutschlands größter Altarm – die Dornburger Alte Elbe – soll reaktiviert werden. Das 25 Kilometer lange Altwasser bietet derzeit noch seltenen Arten wie Rotbauchunke oder Grüner Mosaikjungfer Lebensraum. Es zählt in Sachsen-Anhalt zu den wertvollsten Auengewässern. Doch ist der Abschnitt zwischen Schönebeck und Magdeburg stark verschlammt und es droht eine Verlandung. Mit revitalisierenden Maßnahmen soll das wertvolle Gewässer an der Elbe und damit der Lebensraum für viele Arten erhalten werden.

Die Naturschutzmaßnahmen wird der Trägerverbund „Burg Lenzen e. V.“ durchführen. Heute ist offizieller Projektstart mit einem Finanzvolumen in Höhe von rund 740.000 Euro. Es wird in Höhe von rund 555.000 Euro mit europäischen Mitteln finanziert. Das ELER-Naturschutz-Projekt „Rotbauchunke und Grüne Mosaikjungfer - Maßnahmen zum Schutz und Wiederherstellung von Reproduktionshabitaten dieser und weiterer wertgebender Arten sowie zur Förderung des Umweltbewusstseins im Natura 2000 Gebiet an der Dornburger Alten Elbe“ kann nun starten.

Ministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert sagte: „Wir müssen das Artensterben stoppen – auch hier an der Elbe. Mit dem Engagement des BUND mit seinem Verein ‚Burg Lenzen‘ sichern wir an der Dornburger Alten Elbe die wertvolle Auenlandschaft. Ich freue mich sehr, dass nach Jahren der intensiven Vorarbeit und Planung nun die konkreten Maßnahmen durchgeführt werden können, um die Verlandung zu stoppen.“

Das Projekt wird über das ELER-Förderprogramm „Biodiversität, Schutzgebietssystem Natura 2000“ mit 75 Prozent EU-Geldern aus dem ELER-Fonds und 25 Prozent Geldern des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Es läuft von August 2020 bis Juni 2022.

Hintergrund:

Das Projekt
Konkret sollen zwei Teilbereiche der Dornburger Alten Elbe entschlammt werden, um sie als Laichgewässer für die Rotbauchunke und als Lebensraum für die Grüne Mosaikjungfer und den Kranich zu erhalten. Hierfür müssen zunächst Genehmigungs- und Ausführungsplanungen erarbeitet werden, ehe die bauliche Ausführung (inklusive einer ökologischen Baubegleitung) erfolgen kann. Auch müssen vorab ein artenschutzrechtlicher Fachbeitrag und eine FFH-Verträglichkeitsstudie erstellt werden.

Außerdem wird die Kartierung des Lebensraumtyps Erlen-, Eschen- und Weichholzauenwälder aktualisiert. Dies ist ein prioritärer, also besonders stark gefährdeter Lebensraumtyp gemäß der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Projekts ist die Förderung des Umweltbewusstseins. Hierbei soll die Öffentlichkeit über das Projekt unterrichtet werden, u. a. wird ein Flyer erstellt und es werden zwei Informationstafeln aufgestellt. Auch sollen naturkundliche Führungen durchgeführt sowie Projekte für Schulklassen unterstützt und gefördert werden.

Vor dem jetzt bewilligten Projekt hat der Trägerverbund Burg Lenzen e.V. ein ebenfalls mit ELER-Naturschutz-Mitteln gefördertes naturschutzfachliches Gesamtkonzept zur Entwicklung der Dornburger Alten Elbe erstellt. In diesem Konzept wurden die Voraussetzungen zur Umsetzung des nun bewilligten Projekts geschaffen. Hierfür wurden rund 327.000 Euro bewilligt. Das Projekt lief von Mai 2017 bis Dezember 2019.

Die ELER-Naturschutzförderung
Der ELER ist der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums. In dem ELER-Förderprogramm „Biodiversität, Schutzgebietssystem Natura 2000“ stehen in dieser EU-Förderperiode 35 Millionen Euro EU-Mittel und 11,6 Millionen Euro Landesmittel zur Kofinanzierung des ELER zur Verfügung.
Link zur Naturschutzförderung: https://mule.sachsen-anhalt.de/umwelt/naturschutz/foerderung-naturschutz/

Mit Stichtag vom 10.06.2020 wählte das Landesverwaltungsamt (LVwA) das Projekt „Rotbauchunke und Grüne Mosaikjungfer an der Dornburger Alten Elbe“ als eines von drei Projekten mit einem Gesamtbudget in Höhe von ungefähr 1.231.000 Euro zur Bewilligung aus.

Grüne Mosaikjungfer
Informationen unter: https://www.natura2000-lsa.de/arten-lebensraeume/ffh-arten/gruene-mosaikjungfer-aeshna-viridis-.html?page=1&keyword=

Rotbauchunke
Informationen unter: https://www.natura2000-lsa.de/arten-lebensraeume/ffh-arten/rotbauchunke-bombina-bombina-.html?page=1&keyword=

Impressum:

 

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie

des Landes Sachsen-Anhalt

Pressestelle

Leipziger Str. 58

39112 Magdeburg

Tel: +49 391 567-1950

Fax: +49 391 567-1964

E-Mail: PR@mule.sachsen-anhalt.de

 

Facebook: Umwelt.LSA

Twitter: UmweltLSA

YouTube: Umwelt_LSA

Instagram: Umwelt.LSA

Weitere Pressemitteilungen können Sie mit Hilfe der Suchfunktion recherchieren.

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Frau Jenny Schwarz
Telefon: +49 391 567- 1950
E-Mail: pr(at)mule.sachsen-anhalt.de