Menu
menu

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie die aktuellsten Pressemitteilungen des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-​Anhalt. Alternativ können Sie auch die Suchfunktion nutzen, um weitere Pressemitteilungen zu recherchieren.

Agrar- und Umweltminister Keller zu Walpurgisfeiern im Harz:
Verhalten der schutzbedürftigen Natur anpassen ?
Veranstaltungen in den Harzorten besuchen

03.05.2000, Magdeburg – 114

  • Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie

 

 

 

Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pressemitteilung Nr.: 114/00

 

Magdeburg, den 3. Mai 2000

 

 

Agrar- und Umweltminister Keller zu Walpurgisfeiern im Harz:

Verhalten der schutzbedürftigen Natur anpassen ¿

Veranstaltungen in den Harzorten besuchen

 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht Sachsen-Anhalts Minister für Raumordnung, Landwirtschaft und Umwelt, Konrad Keller, den bevorstehenden Walpurgisfeiern im Harz entgegen.

 

"Die Walpurgisfeiern im Harz haben sich in den vergangenen zehn Jahren zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender der Region entwickelt, die alljährlich zehntausende Besucher in ihren Bann ziehen und für den Harztourismus von großer Bedeutung sind."

 

Andererseits hätten die zahlreichen Besucher und Feiern nicht unerhebliche Auswirkungen auf die Flora und Fauna. "Deshalb dürfen bei aller Ausgelassenheit die Belange der Umwelt nicht vergessen werden", unterstrich Keller. Kritisch sehe er insbesondere solche Veranstaltungen, die direkt die schutzbedürftige Natur berühren. Das gelte für Naturschutzgebiete wie im Bodetal und im besonderen Maße für den Nationalpark Hochharz mit dem Brocken.

 

Der Minister appellierte an alle Besucher, sich in ihrem Verhalten der schutzbedürftigen Natur anzupassen und bestimmte Regeln zu beachten. "Wer als Wanderer z.B. den Brocken in der Nacht der Nächte ersteigen möchte, ist aufgerufen, die so zu tun wie es der Status des Nationalparkes erfordert."

 

Dazu gehöre u.a. dass Lärm und sonstige Störungen zu vermeiden sind. Das Entzünden von Feuern sei ohnehin verboten, nach der warmen Witterung der letzten Tage bestehe bereits Waldbrandgefahr. Dass Abfälle in die dafür bestimmten Behältnisse und nicht in die Natur gehörten, verstehe sich von selbst. Keller weiter: " Nehmen Sie Rücksicht auf all diejenigen, die die Ruhe des Brockens genießen möchten und natürlich auf die Natur, die insbesondere auf dem Brocken unseres besonderen Schutzes bedarf.

 

In diesem Zusammenhang forderte der Minister dazu auf, in erster Linie solche Veranstaltungen zu besuchen, die direkt in den Harzorten angeboten werden. Hier seien, wie in jedem Jahr mit viel Mühe Vorbereitungen getroffen worden, den anreisenden Gästen ein buntes und oft skurriles Programm zu bieten.

 

 

 

 

 

Impressum:

Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Pressestelle

Olvenstedter Str.4

39104 Magdeburg

Tel: (0391) 567-1920

Fax: (0391) 567-1727

Mail: pressestelle@min.ml.lsa-net.de

 

 

Impressum:Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energiedes Landes Sachsen-AnhaltPressestelleLeipziger Str. 5839112 MagdeburgTel: (0391) 567-1950Fax: (0391) 567-1964Mail: pr@mule.sachsen-anhalt.de

Weitere Pressemitteilungen können Sie mit Hilfe der Suchfunktion recherchieren.

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Frau Jenny Schwarz
Telefon: +49 391 567- 1950
E-Mail: pr(at)mule.sachsen-anhalt.de