Fördermittelbescheid zur Heimkehle übergeben

Umweltstaatssekretär Klaus Rehda hat heute den Fördermittelbescheid zur Sanierung der Heimkehle übergeben. Es handelt sich um eine Naturschutzförderung aus dem europäischen ELER Fonds. Mit der Fördersumme von über einer Million Euro werden zwei Projekte gefördert.

Das erste Projekt beinhaltet Maßnahmen in der Höhle und im Außenbereich, die dem Schutz der in der Höhle lebenden Fledermäuse dienen. Zu den Maßnahmen in der Höhle gehören insbesondere die Sanierung und Sicherung des Stollens, die Umgestaltung und Erneuerung der Ausstellung, die Einrichtung einer Telefonanlage, die Umstellung der Höhlenbeleuchtung auf LED-Leuchtmittel mit „Kaltlicht“, der Austausch von elektrischen Anlagen sowie der Einbau einer Licht-Ton-Schau. Eine fachliche Begleitung erfolgt durch die Landesreferenzstelle für Fledermausschutz. Für den Außenbereich ist ein „Natur- und Erlebnisspielplatz“ geplant.

Gegenstand des zweiten Projekts ist die Planung und der Bau eines „Erlebniszentrums Karst“ auf der Grünfläche vor der Höhle zum Zwecke der Umweltbildung. Dieses eingeschossige und barrierefrei zugängliche Gebäude soll unter anderem einen Vorführ- und Schulungsraum für circa 50 Personen sowie einen Ausstellungsraum enthalten. In diesem ist eine Dauerausstellung zu Themen wie „Geologie“, „Lebensräume“ sowie „Mensch und Umwelt“ vorgesehen. Ergänzt wird die Ausstellung durch Exponate und Erläuterungstafeln an der äußeren Hülle des Bauwerks.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
  • Instagram-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

Kontakt Info
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg
Telefon
Telefon: 0391/567-01
Telefax: 0391/567-1964