Grüne Woche in Berlin: Schaufenster für die Ernährungs- und die Landwirtschaft

Magdeburg. „Ich freue mich schon sehr darauf, zum zweiten Mal den Bio-Regionalpreis im Rahmen der Internationalen Grünen Woche zu verleihen“ sagt Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert. Für den Bio-Regionalpreis 2018 gab es wesentlich mehr Bewerbungen als im vergangenen Jahr. „Wegen der großen Resonanz, so viel kann ich schon verraten, wird es in diesem Jahr drei Gewinner geben.“

Die Preisverleihung findet am 22. Januar 2018 auf dem Ländertag von Sachsen-Anhalt mit der Ministerin statt. Zur Förderung innovativer Bioprodukte hat die Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (AMG) gemeinsam mit der EDEKA Handelsgesellschaft Minden-Hannover mbH den Wettbewerb um den Bio-Regionalpreis 2018 für Sachsen-Anhalt ausgelobt. Die Gewinner erhalten die Möglichkeit einer Erstvermarktung in EDEKA Märkten. Teilnehmen durften Produzenten der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Direktvermarkter aus Sachsen-Anhalt.

„Regional, bio, lecker: Die Menschen wollen wissen, woher das Essen kommt, das auf ihren Tellern landet. Produkte aus der Region werden immer mehr nachgefragt. Deshalb freue ich mich, dass sich Sachsen-Anhalts Ernährungswirtschaft mit vielen regionalen Köstlichkeiten zum 28. Mal auf der Grünen Woche in Berlin erfolgreich präsentieren wird“, sagt die Landwirt-schaftsministerin. Das Land steht im Vergleich der neuen Bundesländer hervorragend da. „Wir haben in Sachsen-Anhalt in der Ernährungswirtschaft die meisten Beschäftigten und den höchsten erwirtschafteten Gesamtumsatz innerhalb der neuen Länder. Der Gesamtumsatz ist in den vergangenen 3 Jahren stetig angestiegen. Das kann sich sehen lassen“, fasst Dalbert die Situation der Ernährungswirtschaft in Sachsen-Anhalt zusammen.

Jörg Bühnemann, Geschäftsführer der AMG ergänzt: „Es stellen sich insgesamt 85 Aussteller den Besuchern des Messegeländes vor. Dabei wird Sachsen-Anhalt vor allem durch 52 Unternehmen der Ernährungswirtschaft, 19 landwirtschaftliche Direktvermarkter und Kleinproduzenten sowie 31 Aussteller aus der Tourismusbranche vertreten sein. Außerdem präsentieren neun Landkreise an Gemeinschaftsständen touristische und kulinarische Besonderheiten ihrer Region.“

Alle „Regionaltage“ werden von den jeweiligen Landräten eröffnet. Es gibt Informationen über die Landkreise und ihre Aussteller, regionale Künstler präsentieren auf der Bühne in der Halle ein ansprechendes Programm.

Am 22. Januar 2018 findet mit Wirtschaftsvertretern, Vertreterinnen und Vertretern der Politik und der Landkreise der traditionelle Ländertag Sachsen-Anhalt statt, den in gewohnter Weise der Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff eröffnet. Anschließend wird zum siebten Mal der Länderabend Sachsen-Anhalt durchgeführt.


Hintergrund:

Regional- und Thementage
Bewährt haben sich die Regionen- und Thementage. Auf der IGW 2018 nutzen die Altmark und der Landkreis Börde die Möglichkeit, sich mit kulturellen Darbietungen sowie Interviews zu Wirtschaft und Tourismus auf der Bühne in der Sachsen-Anhalt-Halle zu präsentieren.
• 20. Januar  Tag der Altmark
• 22. Januar  Sachsen-Anhalt-Tag
• 22. Januar  Verleihung des Bio-Regionalpreises der EDEKA
• 23. Januar  Tag der Börde
• 24. Januar  Tag der Ernährungswirtschaft
• 26. Januar  Tag der Landwirtschaft

Neuheiten
Neben vielen Stamm-Ausstellern präsentieren sich auf der IGW 2018 einige neue Aussteller: das Unternehmen Vitavitee und Goji-Hof aus Derenburg, die Feindestillerie Büchner aus Teutschenthal sowie die Bäckerei Schäfer’s sind erstmals in Berlin dabei. Außerdem präsentiert sich die Landesgartenschau Burg und der Landkreis Wittenberg nutzt die Möglichkeit, Tourismus und Ernährungsgewerbe der Region an einem Gemeinschaftsstand zu vereinen.
Premiere hatte im vergangenen Jahr der Wettbewerb „Kulinarisches Sachsen-Anhalt“. Die Sterne-Gewinner werden an einem gesonderten Stand präsentiert.

Produkte
Viele Aussteller fahren mit ihren neuesten Produktentwicklungen zur Grünen Woche nach Berlin, um sie im direkten Kontakt mit dem Messepublikum zu testen. Zu den Innovationen gehören Magdeburger Bio-Schokolade der Konditorei Stehwien aus Tangermünde, Fichtelbier von Torsten Höher, Backmischungen für Miniblechkuchen von der KATHI Rainer Thiele GmbH in Halle, und ein Beauty Secco mit Kollagen, entwickelt von zwei jungen Magdeburger Wissenschaftlern. Die Altenweddinger Geflügelhof KG präsentiert auf der IGW 2018 ihre neuen Eierlikörsorten, darunter Schoko-Orange und Schoko-Kirsch.

Umsätze Ernährungswirtschaft
Gesamtumsatz der Ernährungswirtschaft in Sachsen-Anhalt:
2015: 6,8 Milliarden Euro
2016: 7 Milliarden Euro
2017: 7,7 Milliarden Euro

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
  • Instagram-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

Kontakt Info
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg
Telefon
Telefon: 0391/567-01
Telefax: 0391/567-1964