Jetzt bewerben: 7. Preis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt 2018 wird vergeben

„Ressourcen schonen – effizient wirtschaften“ – Preise im Wert von 24.000 Euro werden vergeben

Logo zum Preis der Umweltallianz

Magdeburg. Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert gibt heute den Startschuss für die Bewerbungsphase zum 7. Preis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt: „Wir wollen mit unserem diesjährigen Preis der Umweltallianz Unternehmen würdigen, die besonders schonend und effizient mit den endlichen Ressourcen umgehen. Denn das ist gut für die Umwelt, das Klima und den Geldbeutel.“

Der 7. Preis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt 2018 greift mit seinem Motto „Ressourcen schonen – effizient wirtschaften“ die Bedeutung des Ressourcenschutzes für eine erfolgreiche unternehmerische Entwicklung auf. Ausgezeichnet werden sachsen-anhaltische Unternehmen, die durchdacht mit Rohstoffen, Materialien und Energie umgehen, auf ressourceneffiziente Produkte und Technologien setzen, Produktionsstrukturen verbessern oder Stoffkreisläufe schließen und so Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit fließend miteinander kombinieren.

Prof. Dr.-Ing. Bernd Meyer, Direktor des Instituts für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen der Technischen Universität Bergakademie Freiberg und Vorsitzender der fünfköpfigen Jury freut sich auf die bevorstehende Aufgabe: „Ich unterstütze den Preis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt 2018 als Vorsitzender der Jury, weil Unternehmen honoriert werden, die einen nachhaltigen Beitrag zur Umwelt- und Klimaschonung in Zeiten weltweiter Ressourcenverknappung und Umweltbelastung leisten.“

Die 1999 als Bündnis zwischen Landesregierung und Wirtschaft gegründete Umweltallianz schreibt ihren Unternehmenswettbewerb im zweijährigen Rhythmus landesweit offen aus. Insgesamt stehen 24.000 Euro Preisgeld zur Verfügung.

Dr. Johannes Merck, Direktor Corporate Responsibility der Otto Group bekräftigt sein Engagement für den Wettbewerb: „Die Otto Group unterstützt den Preis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt 2018, weil er Unternehmen auszeichnet, die den Nutzen einer nachhaltigen Wirtschaftsweise erkannt haben. Denn ein schonender Umgang mit Ressourcen sichert deren langfristige Verfügbarkeit, Klimaschutz spart Energie und Geld, und das Einführen und Implementieren von Umweltstandards wirkt als Investition, die ein Unternehmen positiv vom Wettbewerb abhebt und Zukunftsfähigkeit bedeutet.“

Alle für das Finale ausgewählten Unternehmen haben die Chance, sich der Jury direkt zu präsentieren. Die Finalisten erhalten zudem ein professionell produziertes Video, das sie zukünftig im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit einsetzen können.

Hintergrund:

Preiskategorie „Rohstoffeffizienz“
für rohstoff- und materialeffiziente Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen
Dieser Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Preiskategorie „Energieeffizienz“
für die Einsparung von Energie durch geschickte Produktionsplanung und durchdachte Prozesse sowie für energieeffiziente Produkte und Dienstleistungen
Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Sonderpreis „Umweltallianz“
für Mitglieder der Umweltallianz, die rohstoff- und energieeffizient wirtschaften
Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert.

Bewerbungsvoraussetzungen
Bewerben können sich alle Unternehmen, die in Sachsen-Anhalt ansässig sind oder mindestens über eine Niederlassung oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt verfügen. Bewerbungen von Start-up-Unternehmen sowie von kleinen und mittelständischen Unternehmen sind ausdrücklich erwünscht.

Termine
Einsendeschluss: 30. Juni 2018
Präsentation der Finalisten: August/September 2018
Preisverleihung: Oktober/November 2018

Die Jury
Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Bernd Meyer
Direktor des Instituts für Energieverfahrenstechnikund Chemieingenieurwesen und von 2008 - 2015 Rektor der Ressourcenuniversität TU Bergakademie Freiberg

Mitglieder
Carola Schaar
Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau

Marko Mühlstein
Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH

Sven Uebrig
Bereichsleiter Sicherheit und Umweltmanagementbeauftragter bei Hermes Fulfilment (Otto Group) in Haldensleben

Petra Hannen
freie Journalistin und Redakteurin

Weitere Informationen zur Umweltallianz und zum Wettbewerb gibt es im Internet gibt es unter folgendem Link oder im Flyer.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
  • Instagram-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

Kontakt Info
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg
Telefon
Telefon: 0391/567-01
Telefax: 0391/567-1964