Menu
menu

2. Runde Tisch Talsperre Kelbra

Blick auf die Talsperre Kelbra

Der 2. Runde Tisch Talsperre Kelbra fand coronabedingt als Videokonferenz am Dienstag, 27. April 2021 statt. Ziel des Runden Tisches ist es, sich sachlich auszutauschen und gemeinsam ausgleichende Lösungen für die bestehenden Nutzungskonflikte an der Talsperre Kelbra zu erarbeiten. Der Prozess ist ergebnisoffen. Die im vergangenen Jahr berufenen Mitglieder des Runden Tisches Talsperre Kelbra können nachgelesen werden unter: https://lsaurl.de/eW3l

Zu Beginn der Veranstaltung wünschte Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert den Mitgliedern viel Erfolg: "Eine große Aufgabe liegt vor Ihnen. Ziel ist es, in zwei Jahren gemeinsame Ergebnisse vorzulegen. Vielen Dank für Ihr Engagement in diesem Dialog!"

Hauptschwerpunkte des 2. Runden Tisches waren die Ausführungen des Talsperrenbetriebes zu den hydrologischen Grundprämissen des Talsperrengebietes und den Betriebsszenarien. Das Landesverwaltungsamt stellte im Anschluss die rechtliche Situation dar.

Hintergrund:

Die Talsperre Kelbra besteht seit fast 60 Jahren und schützt die Menschen an der Helme vor Hochwasser. Gleichzeitig wertet sie durch ihre vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten die Region auf und schafft touristische Anziehungspunkte. Dabei sind Nutzungskonflikte entstanden, die gelöst werden müssen. Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert hatte im Februar 2020 im Landtag angekündigt, dafür einen Runden Tisch "Talsperre Kelbra" einzuberufen. Hier sollen auf sachlicher Ebene unter neutraler Moderation Lösungen für Interessen- und Nutzungskonflikte gefunden werden.

Unabhängig vom Runden Tisch ist geplant, dass das derzeit gültige Stauregime des Betriebsplans der Talsperre Kelbra drei Jahre lang evaluiert wird. Die Evaluation wird von einem intensiven Monitoring der Entwicklung der Flora und Fauna rund um die Talsperre und der Helme begleitet.

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft
und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567- 1950
E-Mail: pr@mule.sachsen-anhalt.de