Menu
menu

Coronavirus: neue Einreisebeschränkungen für Saisonarbeitskräfte aus dem Ausland

 Das Bundesinnenministerium informiert auf https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/reisebeschraenkungen-grenzkontrollen/reisebeschraenkungen-grenzkontrollen-liste.html über folgende neue Einreisebeschränkungen für Saisonarbeiter ab 25.03.2020, 17:00 Uhr. Diese gelten bis auf weiteres.

"Angesichts der raschen Ausbreitung des Coronavirus sind weitere Einreisebeschränkungen nach Deutschland notwendig. Daher soll Saisonarbeitern/Erntehelfern die Einreise nach Deutschland im Rahmen der bestehenden Grenzkontrollen verweigert werden.

Diese Regelung gilt für Einreise aus Drittstaaten, GBR sowie EU-Staaten, die den Schengen-Besitzstand nicht voll anwenden (u.a. Bulgarien und Rumänien) und für Staaten, zu denen Binnengrenzkontrollen vorübergehend wiedereingeführt worden sind."

Bereits in Deutschland befindliche Saisonarbeitskräfte dürfen länger als 70 Tage in Deutschland arbeiten. Saisonarbeitskräfte dürfen bis zum 31. Oktober eine kurzfristige Beschäftigung für bis zu 115 Tage sozialversicherungsfrei ausüben.

Ausführliche Informationen zu Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen sind auf der Internetseite des Bundesinnenministeriums sowie auf der Internetseite der Bundespolizei abrufbar.

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567- 01
E-Mail: Poststelle(at)mule.sachsen-anhalt.de