Dorfwettbewerb: „Die Zukunft des Landes liegt in den ländlichen Räumen“

Sachsen-Anhalt kürt die Sieger im Wettbewerb „Unser Land hat Zukunft“

Dorfstraße von Quarnebeck

Dorfstraße von Quarnebeck

Kaltsaal von Schleberoda

Kaltsaal von Schleberoda

Magdeburg. Zum 10. Mal wurde in diesem Jahr der Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in Sachsen-Anhalt durchgeführt. Im Juni diesen Jahres bereiste die eingesetzte Landesbewertungskommission 13 Orte, die sich als Sieger des vorjährigen Wettbewerbs auf Kreisebene mit insgesamt 94 teilnehmenden Dörfern für den Landeswettbewerb 2018 qualifiziert haben. Aus 11 Landkreisen wurden die Dörfer Eichstedt, Brachwitz, Hohenwarsleben, Reichhardtswerben, Wilsleben, Riestedt, Hessen, Plossig, Reesen, Schortewitz, Schachdorf Ströbeck, Quarnebeck und Schleberoda auf die Landesgartenschau nach Burg eingeladen und wurden heute ausgezeichnet. Dorfgemeinschaften von klein bis groß, stadtnah oder stadtfern, haben bewiesen, dass mit viel Kreativität, Leidenschaft und Einfallsreichtum Ideen für ein attraktives Leben auf dem Land entwickelt und letztlich umgesetzt werden können.

„Diese Dörfer zeigen, wie lebenswert unsere ländlichen Räume in Sachsen-Anhalt sind. Sie zeigen, wie in den Dorfgemeinschaften viele gute Ideen mit Kraft und Elan gemeinsam in die Tat umgesetzt werden. Hier wird klar: Die Zukunft Sachsen-Anhalts liegt in den ländlichen Räumen. Hier gibt es viele Menschen, die sich kümmern, und andere anstoßen und mitreißen möchten, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten.“ Mit diesen Worten lobte Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert das Engagement der anwesenden Wettbewerbsteilnehmer.

Die Gewinner des 10. Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahr 2018 in Sachsen-Anhalt sind: Quarnebeck im Altmarkkreis Salzwedel und Schleberoda im Burgenlandkreis. Beide werden mit Gold ausgezeichnet und Sachsen-Anhalt im Bundeswettbewerb 2019 vertreten. Die anderen 11 Teilnehmer erhalten die Auszeichnung in Silber. Außerdem werden weiterhin 6 Sonderpreise vergeben für herausragende Leistungen in Teilgebieten des Wettbewerbes: z.B. für den Erhalt ländlicher Traditionen und dörflicher Gemeinschaft, die erfolgreiche Umgestaltung des Ortskernes und außerordentliches Engagement in ortsansässigen Vereinen.

Zur Auszeichnung sagte die Ministerin: „Die teilnehmenden Dörfer haben alle gewonnen. Egal, ob mit Silber oder Gold ausgezeichnet: jede Dorfgemeinschaft hat mit ihren Ideen und ihrer Tatkraft ganz konkrete Projekte für die Dorfgemeinschaft umgesetzt hat. All das macht Ihre Orte ganz besonders lebens- und liebenswert.“ Die Ministerin bedankte sich abschließend bei allen beteiligten Akteuren und insbesondere den Mitgliedern der Bewertungskommission.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sind hier zu finden:
https://mule.sachsen-anhalt.de/landwirtschaft/laendlicher-raum/dorfwettbewerbe/

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
  • Instagram-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

Kontakt Info
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg
Telefon
Telefon: 0391/567-01
Telefax: 0391/567-1964