Menu
menu

EU-Direktzahlungen pünktlich vor Weihnachten auf den Konten der Landwirte

Ein Drittel der Gelder sind Greeningprämie für den Erhalt der Artenvielfalt

Magdeburg. Für das Jahr 2019 werden bis zum Jahresende insgesamt 307 Millionen Euro Direktzahlungsmittel der Europäischen Union an 4.274 landwirtschaftliche Betriebe in Sachsen Anhalt ausgezahlt. Davon entfällt knapp ein Drittel auf die Greeningprämie. Die Gelder wurden gestern angewiesen und sollten am 23. Dezember auf den Konten der landwirtschaftlichen Betriebe sein.

„Alle Jahre wieder bekommen unsere Landwirtinnen und Landwirte die EU-Direktzahlungen für ihre landwirtschaftlichen Flächen. Auch in diesem Jahr kommen sie wie erwartet pünktlich vor Weihnachten“, erklärte Landwirtschaftsministerin Prof. Claudia Dalbert heute. Landwirtinnen und Landwirte in Sachsen Anhalt erhalten diese Zahlungen wie alle anderen landwirtschaftlichen Betriebe in Europa auch.

„Nach zwei aufeinander folgenden Jahren extremer Trockenheit, von der Sachsen-Anhalt besonders betroffen war, sind diese Gelder in vielen Fällen existenziell für unsere landwirtschaftlichen Betriebe“, sagte die Ministerin. Die Zahlungen tragen wesentlich dazu bei, die Versorgung der Bevölkerung mit regionalen Nahrungsmitteln zu gewährleisten sowie die Kulturlandschaft als unsere Lebensgrundlage zu erhalten. „Die Betriebe leisten damit einen Beitrag zum Insektenschutz und zum Erhalt der heimischen Artenvielfalt.  Diese öffentlichen Leistungen werden mit öffentlichen Geldern honoriert“, ergänzte sie. Beispielsweise wurden von den landwirtschaftlichen Betrieben über 3.000 Hektar Blühflächen bzw. Blühstreifen eingesät, circa 1.700 Hektar Streifen an Wald- und Feldrändern oder an Ufern angelegt, 168.400 Hektar Grünland erhalten und 25.000 Hektar Ackerland aus der Produktion genommen.

Darüber hinaus bedankte sich die Ministerin bei allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren persönlichen Einsatz, mit dem die Zahlungen auch in diesem Jahr wieder pünktlich vor Weihnachten angewiesen werden konnten. Die EU schreibt eine Auszahlung bis Ende Juni des Folgejahres vor.

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567- 01
E-Mail: Poststelle(at)mule.sachsen-anhalt.de