Menu
menu

Jetzt Antrag stellen, Sonnenstrom speichern und im eigenen Haus nutzen

Land fördert die Anschaffung von Stromspeichern – für Unternehmen und Privatpersonen

Magdeburg. Stellen Sie sich vor, sie haben eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und sie können den produzierten Strom speichern und gleich selbst nutzen. Stromspeicher sind die ideale Ergänzung von Photovoltaik-Dachanlagen. Mit einem Speicherförderprogramm wird die Beschaffung und Errichtung eines Stromspeichers für Photovoltaikanlagen ab sofort vom Land Sachsen-Anhalt finanziell unterstützt.

Energieministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert rief heute dazu auf, Förderanträge zu stellen: „Jeder kann etwas zum Klimaschutz beitragen. Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach und einem Stromspeicher im Keller kann der klimaneutrale Sonnenstrom direkt im eigenen Haushalt oder für das E-Auto genutzt werden. Das schützt das Klima und den Geldbeutel. Mit unserem Spei-cherförderprogramm unterstützen wir die nachhaltige Investition in erneuerbare Energie - für Privatleute, für Unternehmen oder für Mieterstromprojekte. So geht gelebter Klimaschutz!“

Mit den Zuwendungen wird das Ziel verfolgt, Stromspeicher verstärkt in den Markt einzuführen und somit den Eigenverbrauch zu erhöhen. Zeitgleich wird der Ausbau der Dachphotovoltaik in Sachsen-Anhalt vorangetrieben. Das Potential für durch Solarenergie erzeugten Strom liegt bei über 2.000 MW. Mit der Förderung wird die Maßnahme B 2.6 des Klima- und Energiekonzeptes des Landes unterstützt und ein positiver Beitrag zum Klimaschutz in Sachsen-Anhalt geleistet. Das Fördervolumen beträgt 500.000 Euro für das Jahr 2019.


Hintergrund
Es wird die Beschaffung und Errichtung eines Stromspeichers für Photovoltaikanlagen bis zu einer installierten Leistung von bis zu 30 kWp (Kilowatt peak) gefördert. Mieterstrommodelle werden bis zu einer installierten Leistung von 100 kWp unterstützt. Antragsberechtigt sind Privatpersonen und Unternehmen sowie Teilnehmende an Mieterstrommodellen.

Eine Förderung des Speichersystems gibt es dann, wenn gleichzeitig eine neue Photovoltaik-Dachanlage in Betrieb genommen oder die Leistung einer bestehenden Photovoltaikdachanlage mindestens verdoppelt wird. Die Photovoltaikanlage selbst ist nicht Bestandteil des Förderprogramms.

Die Höhe der Zuwendung beträgt bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens 5.000 Euro je Vorhaben. Wer zusätzlich einen Ladepunkt für Elektrofahrzeuge mit einer Ladeleistung von mindestens 3,7 Kilowatt installiert, erhält einen einmaligen Bonus von bis zu 1.000 Euro. Der Eigenverbrauchsanteil des Jahresverbrauchs muss durch die Installation des Stromspeichers nachweislich bei mindestens 50 Prozent liegen.

Grundlage für die Förderung sind die Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Stromspeichern für Photovoltaik-Dachanlagen (Speicherförderprogramm) vom 25.09.2019.

Mehr Informationen und die Antragsunterlagen finden Sie im Internet unter: www.mule.sachsen-anhalt.de/energie/erneuerbare-energien/photovoltaik/
Das Klima- und Energiekonzept steht hier zum Download bereit: https://mule.sachsen-anhalt.de/energie/klimaschutz/

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567- 01
E-Mail: Poststelle(at)mule.sachsen-anhalt.de