Menu
menu

Spatenstich in Oschersleben

Prof. Dr. Claudia Dalbert beim feierlichen Spatenstich zum Bau der Klärschlammfaulungsanlage auf der Kläranlage Oschersleben des Trink- und Abwasserverbandes Börde

Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert hat heute am Feierlichen Spatenstich zum Bau der Klärschlammfaulungsanlage auf der Kläranlage Oschersleben des Trink- und Abwasserverbandes Börde teilgenommen und ein Grußwort gehalten.

Das Land fördert den Bau der Klärschlammfaulungsanlage mit 1.767.500 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Trink- und Abwasseranlagen tragen auf kommunaler Ebene maßgeblich zum Primärenergieverbrauch bei. Dabei sind die Energieeinsparpotenziale groß. Nach der Realisierung des Baus in Oschersleben können jährlich mehr als 400.000 Kilowattstunden eingespart werden. Das entspricht etwa 200 Tonnen an Kohlendioxid-Äquivalenten.

Deshalb unterstützt das Land Sachsen-Anhalt Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in diesem Bereich. Bis zum Ende der laufenden Förderperiode stellt das Land aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) 16 Millionen Euro bereit und fördert 50 Prozent der zuwendungsfähigen Investitionskosten. Mit dieser Förderung wird das Klima- und Energiekonzept umgesetzt. Es handelt sich hier um ein Instrument der Maßnahme D 1.1 „Übergreifende Maßnahmen für Querschnittstechnologien“.

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft
und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567- 1950
E-Mail: pr@mule.sachsen-anhalt.de