Menu
menu

Unternehmen investieren in mehr Energieeffizienz

Förderung wird rege genutzt

Magdeburg. Mehr als 220 Unternehmen in Sachsen-Anhalt haben in ihre Energieeffizienz investiert und hierfür die Förderung des Landes genutzt. Aus dem 2016 neu eingeführten Programm „Sachsen-Anhalt ENERGIE“ flossen rund 21 Mio. Euro in die Wirtschaft. Laut Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) werden damit mehr als 59 Mio. Euro in Maßnahmen zur Einsparung von Energie und CO2-Emissionen landesweit investiert werden.

Energieministerin Prof Dr. Claudia Dalbert erläutert den Mehrwert der Förderung: „Es lohnt sich für Unternehmen, in Energieeffizienz zu investieren. Wer Energie einspart, spart Kosten und klimaschädliches CO2 ein. So geht effektiver Klimaschutz! Die Energiebilanz des Förderprogramms fällt daher positiv aus: Unterm Strich werden durch alle bislang bewilligten Vorhaben rund 38 Millionen Kilowattstunden Strom und 13.800 Tonnen CO2 eingespart werden.“ Das Förderprogramm Sachsen-Anhalt ENERGIE trägt als eines der Instrumente zur Umsetzung des kürzlich veröffentlichten Klima- und Energiekonzept der Landesregierung bei. Diese Maßnahme ist dem Bereich Industrie und Wirtschaft zugeordnet (D 1.1)

Unternehmen werden über das Programm mit einem Zuschuss bis zu 50 Prozent der Ausgaben unterstützt. Adressaten sind darüber hinaus auch kommunale Eigenbetriebe und Energiedienstleister, die für andere Unternehmen Investitionen zur Energieeinsparung erbringen. Gefördert werden Investitionen in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen, etwa der Ersatz von ineffizienten Maschinen und Aggregaten, der Austausch von Heizungs- und Kälteanlagen oder die energetische Optimierung von Prozessen und Systemen. Diese Maßnahmen können durch Investitionen in erneuerbare Energien und Stromspeicher ergänzt werden.

IB-Geschäftsleiter Marc Melzer unterstreicht: „Durch den Einsatz ressourcenschonender Technologien erhöhen sich die Effizienz, Leistung und Produktivität in Unternehmen - das ist ökologisch und ökonomisch gewinnbringend. Die Förderung kommt an - damit wird nachhaltig und umweltschonend in die Zukunft investiert.“ Fast zwei Drittel der Bewilligungen seien von kleinen Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern erfolgt. Insbesondere das verarbeitende Gewerbe, der Handel und die Gastronomie nutzten die Förderung.

Kleine und mittlere Unternehmen müssen mindestens 10.000 Euro investieren, Großunternehmen werden ab 100.000 Euro Investitionsvolumen gefördert. Wichtig: Mindestens 20 Prozent Energie müssen im Betrieb eingespart werden.

Auch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) investierte in höhere Energieeffizienz und erneuerte an seinem Standort in Magdeburg die über 20 Jahre alten Lüftungsanlagen. Diese versorgen das gesamte Landesfunkhaus – also auch Hörfunk- und Fernsehstudio sowie Produktions-, Schnitt-, Technik- und Archivbereiche. Im Rahmen der Maßnahme wurden Lüftungskanäle saniert sowie die Wärme- und Feuchterückgewinnung umgebaut. Dank der neuen raumlufttechnischen Anlagen wird der CO2-Ausstoß am MDR-Standort Magdeburg in Zukunft deutlich reduziert: Fortan werden circa 142 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart.

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) hilft Unternehmern bei der Umsetzung von Vorhaben zur Energieeinsparung. Sie unterstützen u. a. bei der Auswahl eines Energieberaters oder vermitteln Austauschmöglichkeiten unter den Unternehmen. Weitere Informationen: www.lena.sachsen-anhalt.de

Hinweise zur Förderung gibt die Investitionsbank. Persönlich können sich Unternehmer an einem der IB regional-Standorte (Naumburg, Dessau-Roßlau, Merseburg, Bitterfeld-Wolfen, Halberstadt, Stendal, Bernburg, Sangerhausen, Lutherstadt Wittenberg), im Förderberatungszentrum Magdeburg oder im Regionalbüro Halle (Saale) beraten lassen. Interessierte können sich auch über die kostenfreie Hotline 0800 56 007 57 oder auf der Website www.ib-sachsen-anhalt.de informieren.

Das Klima- und Energiekonzept mit konkreten Maßnahmen und berechneten CO2-Einsparungspotentialen steht zum Download auf der Website des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie bereit: https://mule.sachsen-anhalt.de/energie/klimaschutz/

 

 

Gesamtüberblick Sachsen-Anhalt ENERGIE
Anzahl

Fördervolumen

in Mio. Euro

Investitionsvolumen

in Mio. Euro

2016170,961,99
20171008,4723,22
201810411,0434,08
Gesamt22120,4759,29

 

 

 

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567- 01
E-Mail: Poststelle(at)mule.sachsen-anhalt.de