Menu
menu

„Wandern am Grünen Band“: eine landesweite Aktion zum Tag der Deutschen Einheit

Wandern auf historischen Spuren inmitten wunderschöner Natur – weitere Wanderungen gesucht – Veranstaltungskalender freigeschaltet

Magdeburg. Anlässlich des „Tages der Deutschen Einheit“ startet das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie vom 25. September bis zum 04. Oktober 2020 eine landesweite Aktion "Wandern am Grünen Band". Es werden das Biosphärenreservat Drömling, das Biosphärenreservat Mittelelbe und der Nationalpark Harz sowie die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz Sachsen-Anhalt (SUNK) zu geführten Wanderungen einladen. Das Ministerium sucht nun weitere Veranstalter und Organisatoren - Vereine, Verbände sowie engagierte Privatpersonen, die vor Ort Wanderungen am Grünen Band organisieren und ausrichten möchten. Zur Bekanntmachung wird ein zentraler Online-Kalender eingerichtet.

Das Grüne Band entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze ist als Nationales Naturmonument ein 343 Kilometer langes Schutzgebiet und Heimat für 1.200 bedrohte Arten. Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert erläutert die Idee der Wanderungen: „Mit dem Nationalen Naturmonument halten wir die historische Erinnerung wach und erinnern an die Lebensleistung der Menschen. Wir wollen die vielfältige Natur und Erinnerungskultur entlang des Grünen Bandes erlebbar machen. Inzwischen ist der Todesstreifen zur Lebenslinie geworden. Mit einer gemeinsamen Wanderung kann man das am besten direkt vor Ort erfahren und erleben. Lassen Sie uns von der Altmark bis in den Harz die Vielfalt und Schönheit der Natur am Grünen Band entdecken und uns gemeinsam an die Wiedervereinigung vor 30 Jahren erinnern.“ Die Ministerin selbst wird an einer Wanderung am 26. September ab 10 Uhr im Biosphärenreservat Drömling teilnehmen.

Auf der Internetseite www.gruenesbandlsa.de steht ein Kalender zur Verfügung. Veranstalter und Organisatoren können bis zum Ende des Aktionszeitraumes ihre Angebote für Wanderungen und Führungen kostenlos in den Kalender eintragen lassen. Die Information nimmt Frau Weisskopf: (Jeannette.Weisskopf(at)mule.sachsen-anhalt.de) per E-Mail entgegen.

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft
und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 567- 1950
E-Mail: pr@mule.sachsen-anhalt.de