Nachhaltige Entwicklung auf Nationaler Ebene

Nachhaltige Entwicklung in Kommunen und Regionen des Landes Sachsen-Anhalt

Als Servicestelle für eine nachhaltige Entwicklung für Akteure in den Kommunen und Regionen des Landes und in diesem Kontext auch als Koordinierungsstelle für die Vorbereitung und Durchführung des bundesweiten Tags der Regionen in Sachsen-Anhalt agiert das Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V.. Der Verein organisiert u. a. Veranstaltungen und Ausstellungen über Themen, die für eine nachhaltige Entwicklung relevant sind und präsentiert beispielhafte Projekte und Initiativen.

In den Kommunen und Regionen des Landes gibt es zahlreiche Initiativen und Projekte, die einer nachhaltigen Entwicklung dienen und vom bürgerlichen Engagement bzw. dem Engagement diverser Akteure in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen getragen werden. Die Initiativen haben zum Teil im Sinne einer lokalen Agenda 21 bzw. "kommunalen Agenda 21" in den neunzehnhundertneunziger Jahren oder auch später begonnen und befassen sich mit Teilaufgaben oder einer übergreifenden nachhaltigen Entwicklung, beispielsweise auch im Rahmen der Dorferneuerung, Dorfentwicklung, Entwicklung des ländlichen Raumes, von Leader +, der Stadtentwicklung, des Stadtumbaus oder mit Themen und Aufgaben wie  Energie  bzw. Energiesparen, dem generationenübergreifenden Zusammenhalt, etc.

Deutschland

Logo für die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung Deutschland

Nachhaltigkeitspolitik der Bundesregierung

Für die Fortschrittsberichte haben auch die Bundesländer unter Beteiligung Sachsen-Anhalts einen Beitrag beigesteuert. Seither gibt es wieder vermehrt Initiativen für eine verstärkte vertikale und horizontale Abstimmung oder Zusammenarbeit zur nachhaltigen Entwicklung zwischen Bund, Ländern und Kommunen und zwischen den verschiedenen Ressorts oder Sektoren u.a. zu/zur

  • Nachhaltigkeitsindikatoren,
  • Reduzierung der Neuinanspruchnahme von Fläche für Siedlungs- und Verkehrszwecke,
  • öffentlichen Beschaffung.
Logo des Rates für nachhaltige Entwicklung

Der „Rat für Nachhaltige Entwicklung“ wurde erstmals 2001 von der Bundesregierung berufen, berät die Bundesregierung und hat die Aufgaben

  • Beiträge für die Umsetzung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln,
  • konkrete Handlungsfelder und Projekte zu benennen sowie
  • Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen zu machen.

Der Nachhaltigkeitsrat sieht seine Aufgabe darin, einen Beitrag zu leisten für Erhalt und Verbesserung von Umwelt und Lebensqualität, den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft und eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung, um eine nachhaltige Entwicklung sowohl in Deutschland als auch international voran zu bringen.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
  • Instagram-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Info
Nachhaltigkeit, Förderangelegenheiten Umwelt
Udo Hermann

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

Anschrift
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg
Telefon
Tel.: +49 391 567-1756