Menu
menu

Start der Herbstaktion 2021: Eine Insektenwiese anlegen

Umweltministerium stellt Saatgut für Schulen, Horte, Kindereinrichtungen, Vereine und öffentliche Einrichtungen bereit

Wildbienen und Käfer beobachten? Wunderschöne Schmetterlinge bewundern? Vielleicht gibt es schon ein Insektenhotel auf dem Schulhof oder dem Vereinsgelände? Wunderbar, denn jede und jeder kann etwas gegen das Insektensterben tun!
Wer mit heimischen Wildpflanzen eine blühende Insektenwiese anlegt, schafft einen wertvollen Lebensraum für viele Insektenarten, der auch schön anzuschauen ist. So die Artenvielfalt direkt vor der Haustür erhalten und gefördert werden. Gleichzeitig kann man viel über heimische Pflanzen- und Tierarten lernen.
Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert ruft deshalb Kinder in Schulen, Horten und Kitas, aber auch in Vereinen und öffentliche Einrichtungen in Sachsen-Anhalt zur Mitmachaktion „Insektenwiese“ auf. Das Ministerium stellt dafür regionale Saatgutmischungen bestehend aus ein- und mehrjährigen Wildpflanzen, bereit.
Mit der 2018 begonnenen Aktion konnten in Sachsen-Anhalt in den vergangen Jahren schon viele Insektenwiesen angelegt werden. Und es werden sicher noch viele mehr.

Zum Seitenanfang

Wie kann ich mich bewerben und was ist alles im Insektenwiesenpaket enthalten?

Interessierte Einrichtungen aus Sachsen-Anhalt können sich das Bewerbungsformular für ein kostenfreies Insektenwiesenpaket zum Anlegen einer artenreichen Insektenwiese bewerben. Damit möglichst viele Interessierte ein Insektenwiesenpaket erhalten können, wird je Einrichtung ein Paket vergeben. Jetzt heißt es schnell sein, denn die Stückzahl ist auf 600 Insektenwiesenpakete begrenzt.

Das Paket enthält eine regionale Saatgutmischung mit heimischen Wildpflanzen (Auswahl zwischen Löß-/Lehmböden oder Sandböden (Bodenkarte)), einen kindgerechten Informationsflyer, einen Jahreskalender mit Pflegehinweisen, Informationen für Lehr- und Betreuungskräfte und ein wetterfestes Schild für die Wiese. Die Kinder können damit im Rahmen des Unterrichts, einer Projektarbeit oder im Schulhort eine Insektenwiese anlegen und sich mit dem Thema Artenvielfalt auseinandersetzen. Dazu stehen im Downloadbereich zusätzlich Steckbriefe einiger Insektenarten bereit.

Das Ministerium begrüßt es natürlich, wenn sich Einrichtungen auch unabhängig von der Aktion für das Anlegen einer Insektenwiese interessieren. Auf dieser Seite kann man sich zum praktischen Anlegen einer Insektenwiese informieren, sich die regionalen und standortgerechten Saatgutmischungen für Löß- und Lehmböden oder für Sandböden ansehen und den Jahreskalender herunterladen.

Wie viel Platz und welche Vorbereitungen sind erforderlich?

Die Saatgutmischung ist ausreichend für eine Fläche von 10 m². Vor dem Ausbringen der Saat muss der Boden gut vorbereitet werden. Die Anlage der Wiese erfolgt aufgrund der feuchteren Witterung vorzugsweise im Herbst. Praktische Hinweise dazu, wie der Boden vorbereitet und die Insektenwiese angelegt und gepflegt werden muss, enthält der Jahreskalender.

Zum Seitenanfang